3. Platz beim Landespokal - Turnier

in Spieleberichte - Jugend

U14 männlich: Der Wecker klingelte um 6 Uhr in der Frühe. Nein, heute ging es mal nicht mit dem Bus in die Schule. Heute stand das erste wichtge Turnier der Saison auf dem Plan - die Endrunde im Landespokal - und so machte ich mich hoch motviert und als einziger Fahrgast der ODEG am Sonntagmorgen auf den Weg nach Brandenburg.


Nach der Absage von SFB Brandenburg spielten wir den Pokalsieger bei 5 teilnehmenden Teams im Spielmodus „Jeder gegen Jeden“ aus. Unsere Chancen auf einen der vorderen Plätze standen nicht schlecht, zu mal unser Trainer Bodo heute auf fünf Spieler zurückgreifen konnte. Wir nahmen uns vor, auf dem Spielfeld viel zu kommunizieren, während der Ballwechsel möglichst häufg die drei Ballkontakte zu nutzen und konzentriert aufzuschlagen.
Gleich zu Beginn ging es gegen Schulzendorf I, gegen die wir vor kurzem eine knappe 1:2 Niederlage einstecken mussten. Leider konnten wir nicht alles umsetzen, was vorab mit unserem Trainer besprochen wurde. Zu viele vermeidbare Fehler führten dazu, dass wir das Spiel in drei Sätzen abgaben. Noch war aber alles drin. Im zweiten Spiel des Tages klappte es mit den Absprachen untereinander schon besser und somit holten wir uns gegen das etwas schwächer einzuschätzende Team Schulzendorf II einen klaren 2:0 Sieg. Gegen die starken Jungs aus Potsdam musste nun ein perfektes Spiel gelingen. Aber wie schon im ersten Spiel des Tages agierten wir zeitweise verkrampf und zu fehlerhaf, was am Ende eine 0:2 Niederlage bedeutete. Im letzten Spiel des Tages gegen Schöneiche war unser Spiel zwar immer noch nicht perfekt, aber es reichte trotzdem für einen klaren 2:0 Sieg.
Dies bedeutete in der Endabrechnung den 3. Platz und so ging es mit einem Pokal bzw. Urkunden im Gepäck zurück an die Havel. Die nächsten Wochen werden wir nicht nur tonnenweise Schokoladenweihnachtsmänner verspeisen, sondern auch das Volleyballtraining fortsetzen, bevor es Mitte Januar zum 3. Vorrundenspieltag in der Stafel B nach Angermünde geht.

Euch eine schöne Vorweihnachtszeit
Sportliche Grüße
Florian & Papa André
(Florian Schwarzlose / André Maier)