10 aus 12!

in Spieleberichte - Jugend

U12 männlich I-III: Alle drei Mannschaften unserer männlichen U12 reisten geschlossen nach Wildau und konnten da in der B- und C-Staffel eindrucksvoll unter Beweis stellen, dass sie das Spiel so langsam verstanden haben und in der Lage sind, eine erfolgreiche Saison zu spielen. Nur zwei der zwölf Spiele gingen am Ende verloren.


U12 männlich / Team 1 - Vorrunde LM-Staffel B
Mit dem Wissen, dass es unsere letzte Saison in der U12 ist, werden wir alles geben...So stand unser Motto fest. Der erste Blick nach der gemeinsamen Erwärmung ging zum Spielplan, erster Gegner unsere Zweitvertretung. Mit unseren Freunden spielen wir doch am liebsten und somit war die Niederlage die wir kassierten halb so wild. Nun wurde aber bitteschön in den Wettkampfmodus umgestellt. Unser zweiter Gegner war SV Schulzendorf, den wir den ersten Satz noch überlassen haben um im zweiten und dritten Satz dann zu zeigen, was wir so alles drauf haben. Sieg! Das dritte Spiel des Tages ging gegen VC Angermünde. Auch dieses Spiel gewannen wir im dritten Satz. OHA, noch ein Sieg und wir können es tatsächlich schaffen mit unseren Zweiten in die A-Staffel aufzurücken.
Letztes Spiel des Tages war dann auch noch gegen unseren „Angstgegner“ SC Potsdam III.
Der erste Satz war einfach nur ein Krimi, wir rannten den Punkten hinterher und klappen wollte so richtig nichts. Beim Stand von 9:14 kam dann mal einer auf die Idee eine Auszeit zu nehmen, um mit ein paar motivierenden Worten die Jungs wieder in die Spur zu bringen.  Siehe da, sie packten mal richtig aus. Eltern, Spieler und Betreuer feuerten lautstark an und Luca, Mathis und Tjorbi drehten das Ding und gewannen 17:15 den ersten Satz. Der zweite Satz verlief ähnlich, nur das die Jungs den Flow des ersten Satzes noch im Kopf hatten und sie sich um keinen Preis den Satz und Sieg nehmen lassen wollten.
15:13 hieß das Ergebnis und somit Aufstieg mit nur einer Niederlage, die sich aber so überhaupt nicht anfühlt.
Spieler:

Mathis Kußmann; Luca Knoblauch; Tjorben Schäfer

Bericht: Tobias Fürste

—————————————————

U12 männlich / Team 2 - Vorrunde LM-Staffel B
Als erstes Spiel des Tages ging es gleich gegen unsere Erstvertretung ans Netz. Nun hieß es: Wer zuerst ins Spiel kommt, wird die Nase vorn haben!
In einem freundschaftlichen Spiel, VCB I gegen VCB II, waren es Paul und Malte, die die Grenzen des Spielfeldes besser in den Griff bekamen, denen die Aufschläge und Annahmen zu jeder Zeit gelangen und das Spiel mit 15:4 und 15:11 für sich verbuchen konnten. Nun warteten der der SC Potsdam III, der SC Schulzendorf und der VC Angermünde auf uns. Ich mach`s kurz, genauso wie die Jungs: 3x 2:0!!! Paul und Malte hatten sichtlich Spaß am Spiel und auch Lukas bekam kurze Einsätze um sein Spielvermögen zu verbessern. Auf unsere Jungs Tjorben, Luca, Mathis, Mats, Felix, Lukas, Malte und Paul kann man einfach nur Stolz sein. Sie feuerten sich gegenseitig an, trieben sich zu Höchstleistungen, feierten jeden Sieg und stützten sich bei einer Niederlage. Von uns ein riesiges Lob an alle Spieler, Betreuer und natürlich den Trainern des VCB.

Spieler:
Paul Fürste, Malte Förster, Lukas Menz

Bericht: Tobias Fürste

—————————————————

U12 männlich / Team 3 - Vorrunde LM-Staffel C
Unser erstes Spiel in der Gruppe C fand gegen den SV Prieros Dahme I statt.
Wir haben hier einen klaren Sieg mit 2:0 (15:6; 15:6) „eingefahren“. Das Zusammenspiel klappte super! Die beiden Jungen , Mats und Felix, waren in dieser Gruppe auf sich gestellt, Auswechselspieler standen diesmal nicht zur Verfügung. Einmal gut begonnen, ging es erfolgreich gegen den 1.VC Wildau mit 2:0 (15:8; 15:12) weiter. Die Konzentration war bei beiden sichtbar und der Erfolg motivierte für die folgenden Spiele. In der dritten Partie wurde es spannend und es ging über 3 Sätze. Den ersten konnten wir knapp mit 15:13 für uns entscheiden, leider aber gingen die beiden folgenden Sätze mit jeweils 12:15 an den SC Potsdam IV.
Dieses Spiel war kräftezehrend. Im letzten und 4. Spiel, alle Spiele erfolgten ohne eine nennenswerte Pause, wollten die Jungs noch mal gewinnen und haben die letzten Kräfte erfolgreich mobilisiert. Das bekamen die Netzhoppers KWH I mit 2:0 (15:9; 15:11) dann auch zu spüren.

Spieler:
Matz Rose, Felix Knoblauch

Bericht: André Rose